Mittwoch, 13. Juli 2022

SupperClub: A Tribute to Monty Python


 

WANN: Freitag, 30.09.2022, 19:00 Uhr

WO:
Im MEATINGRAUM - Gollierstr. 38 im Münchner Westend 
(etwas versteckt zwischen Café Gollier und Osteria Bianchi).

WAS:
Der Herr Kemmler und der Herrn Christian teilen ja nicht nur eine Vorliebe für Hüte sondern auch für abseitig klassischen Humor, aktiv und passiv.

Und als wir jüngst plaudernd beim Nachmittagstee saßen und uns zwischendurch zur Erbauung mit verteilten Rollen aus der Analyse zum Humor in Ovids Metamophosen vorlasen, kamen wir in einem magischen Moment gleichzeitig auf die Idee, dass wir UNBEDINGT mal einen Abend zum Thema Monty Python planen müssen - und das haben wir dann auch sogleich getan.

Humorseitig könnte die Dinnerbegleitung eher auf der schwarzen Seite sein ... das schon mal als Disclaimer vorweg. Das Dinner bekommt einen britischen Touch und ist wahllos inspiriert aus dem Gesamtwerk der genialen Insulaner.


Aperitif
The Holy Grail

#1
Rübennasenhausen
Rübiges in flüssig und fest mit mittelöstlichem Twist - nach Art von Brians Mutter

#2
Dotterbart
Das Gelbe vom Ei hart am Wind

#3
The Lumberjack
Holzfällersteak vom anderen Ufer mit einem Hauch Butterscotch und Verführungen aus dem Walde

#4
Die Ritter der Kokosnuss
Well ... da gibts wohl was mit und von der Kokosnuss ... und vielleicht ein Minzblättchen zum Schluss

#5
Digestif
... something completely different ...

Das Dinner, inkl. der begleitenden Getränke, 
der geistigen Animation und Wasser: 99 €

Das Menü spiegelt den aktuellen Arbeitsstand im Angesicht der momentanen Inspirationslage - es kann sich um Zuge weiterer Treffen zum Tee und durch Netflix-Konsum noch einiges ändern ... aber was ist in dieser Welt schon sicher?

(Mehr Drinks und Kaffee nach dem Menü sind möglich, werden aber extra erfasst! ACHTUNG - begrenzte Teilnehmerzahl!)

ANMELDUNG: eat@meatingraum.de

MeatTheMaker: Rosenhof


WANN: Freitag, 21.10.2022, 19:00 Uhr

WO:
Im MEATINGRAUM - Gollierstr. 38 im Münchner Westend 
(etwas versteckt zwischen Café Gollier und Osteria Bianchi).

WAS:
Ein neuer Winzer in der Runde. Zu Besuch kommt Reinhard Haider vom Rosenhof in Illmitz am Neusiedler See. Wir haben uns auf der diesjährigen ProWein kennengelernt und beschlossen: Da machen wir mal was zamm - und das machen wir jetzt auch. Die Weine tänzeln gekonnt zwischen Klassik und moderner Interpretation - das kann nur ein ur lässiger Abend werden!

Das begleitende Menü zu den Weinen ließ sich inspirieren aus der Küche der Region.

Aperitif
Rosé Frizzante

Vorspeise
Toast mit False Gras (falscher Fois Gras aus Pilzen, Linsen und Walnuss) an Salatbett mit Champignons und Zwiebelmarmelade

Wein:
Welschriesling

Suppe
Spielerei der pannonischen Kukuruzsuppe (MaisCremeSuppe)

Wein:
Riesling Spätlese 2016

Hauptgang
Dekonstruktion vom Zwiebelrostbraten
Geflammte Aubergine, ZwiebelCashewCrunch, Kartoffelpü (mit einem Hauch Orange), Grüne Bohnen

Wein:
Revolution 2018 Cabernet Sauvignon & Merlot

Dessert
FeigenMohnstrudel an JoghurtHollunderMousse, gerösteteHaselnüsse, Ribisel 

Wein:
Zweigelt Spätlese 2015

Digestif
Trebener Grappa vom Zweigelt

Das Dinner, inkl. der begleitenden Getränke, 
der geistigen Animation und Wasser: 89 €

Im Menü können sich Änderungen ergeben ... man steckt ja nie drin, was da draußen in der Welt so passiert, gell.

(Mehr Drinks und Kaffee nach dem Menü sind möglich, werden aber extra erfasst! ACHTUNG - begrenzte Teilnehmerzahl!)

ANMELDUNG: eat@meatingraum.de

Weinbattle: Spanien vs. Südafrika

 


WANN: Sonntag, 09.10.2022, 16:00 Uhr

WO:
Im MEATINGRAUM - Gollierstr. 38 im Münchner Westend 
(etwas versteckt zwischen Café Gollier und Osteria Bianchi).

WAS:
Wir zelebrieren eine weitere Runde engagiertes Daytime-Drinking mit Kollege Andy Metz von den Weinexoten. Für dieses Format hat sich das Wine-Battle als wunderbares Konzept gezeigt. In 4 Runden lassen wir je zwei Weine gegeneinander antreten - dieses Mal immer ein Vertreter aus Spanien gegen ihre Geschwister-Traube/Cuvée aus Südafrika. Begleitet wird jede Runde durch einen analogen Battle auf dem Teller. Wobei ... genaugenommen  ist "Battle" gar nicht so richtig ... idealerweise ist das eher ein Tanz. Ein Tanz der Sinne!

Zu elternfreundlicher Nachmittagszeit mischen wir Weinseminar mit Fine Dining  und Eskapismus ... und zum Tatort ist man zart angesäuselt wieder daheim - besser kann man eine Woche eigentlich nicht beschließen und eine neue starten.

Runde #1
GRENACHE BLANC

Glas:
Celler Ametller Clos Mustardó Grenache (Priorat)
vs
Riebeek Cellars Klein Kasteelberg Grenache (Swartland)

Teller:
Gazpacho mit ManchegoSchnitte
 vs
Papaya-Minz-Shot mit PfifferlingSpinatStrudel

 Runde #2
GRENACHE NOIR BLENDS

Glas:
Celler Ametller Clos Mustardó Grenache/Cab/Merlot (Priorat)
 vs
Meerhof Premium Shiraz/Grenache (Swartland)

Teller:
gebrannter Lauch mit Safran Aioli
vs
gebratene Gemüsebanane mit ChakalakaMayo

Runde #3
BORDEAUX BLENDS

Glas:
Huguet de Can Feixes Negre Tadició (Catalunya)
vs
Rainbow’s End Red Family Reserve (Stellenbosch)

Teller:
PilzBobotie mit Bimi
vs
KartoffelTortilla mit TomatenBohnen

Runde #4
SPARKLING - Cava vs MCC

Glas:
Celler Carol Valles Guillem Carol Brut Nature (Catalunya) 
vs
C.P. Conradie Frederich MCC Brut (Nuy Valley)

Teller:
PannaCottaCatalana
vs
AmarulaCheesecake

Den vollen Kampf über alle Runden gibt es inkl. der Speisen und Wasser für sehr ergiebige 89 €

Anmeldungen bitte an: a.metz@weinexoten.com

Die Anmeldung ist vollends gültig, wenn der Beitrag auf folgendes Konto eingezahlt wurde:

Kontoinhaber: Andreas Metz
IBAN: DE90 2702 0000 1521 4581 56
BIC: VOWADE2BXXX

Supperclub: Fruity Friday

 

WANN: Freitag, 02.09.2022, 19:00 Uhr

WO:
Im MEATINGRAUM - Gollierstr. 38 im Münchner Westend 
(etwas versteckt zwischen Café Gollier und Osteria Bianchi).

WAS:
Der Sommer beginnt sich so langsam dem Herbst entgegen zu wölben. Führende  Obstologen sprechen hier von "der Zeit der Frucht" ... echt ... hab' ich selbst erfunden - und damit muss es stimmen! 

In der Zeit der Frucht sind unfassbar viele Öbste auf dem Höhepunkt ihr Geschmackigkeit ... und nicht nur das ... sie wirken auch ganz anders auf Körper, Geist und Seele!

Dr. Heiko Ulf von Beerenburg, Obstforscher in siebter Generation und Inhaber des Lehrstuhls für freie Fruktologie und energetisches Wohlbefinden an der Privatuni in Bad Salzdetfurth vermutet mit Inbrunst, Verve und doppelherziger Überzeugung: "Obst, dass in dieser Zeit gegessen wird wirkt vier bis siebzehnmal intensiver als sonst konsumiertes Obst. Meinen Vermutungen nach wirkt Obst, dass sie in der Zeit zwischen dem 32. August und drölften September zu sich nehmen bis zu einem Jahr lang positiv auch ihren gesamten Organismus - vielleicht sogar noch länger und noch besser - da sind sich meine Studien noch nicht ganz einig! Sicher aber ist: Schaden tut es definitiv nicht, wahrscheinlich!"

Also mir reicht das. Mir reicht das völlig! Und außerdem gehe ich schon länger schwanger mit einer Reihe von fantastischen Gerichten, die sich rund um das Thema OBST drehen. Wenn nicht jetzt, Wantan?! 

Zudem finde ich es irre spannend Obst in abgefahrene salzige Gerichte zu transformieren ... ich würde mich sehr freuen, wenn du das genau so spannend findest und dich auf das Abenteuer einlässt! ExperimentelExeptionel!


Aperitif
Gefruchteter Sekt

#1
Krasse Ananas
KaffeeKnusperAnanas auf gelbem PaprikaSüppchen, Cashews, Kakao, black garlic

#2
Bananarama
Texturen und Temperaturen von der Banane

#3
Grünes KiwiCurry
mit einer wilden Mischung aus WachteilEi, Physalis und Artischoke und Kürbis

#4
HoisinPflaumen
mit Süßkartoffelrösti, Pistazie und Nori

Dessert
 es wird traubig zu Ende gehen

Das Dinner, inkl. der begleitenden Getränke und Wasser: 89 €

Das Menü kann sich durch den Konsum von Obstlern oder sich verändernder Gegebenheiten im Raum-Obst-Kontinuum verändern.

(Anschlussdrinks, mehr Drinks, Digestif, Kaffee nach dem Menü sind möglich, werden aber extra erfasst! ACHTUNG - maximal 12 Teilnehmer!)

ANMELDUNG: eat@meatingraum.de

Dienstag, 12. Juli 2022

Nach mir die Ginflut: Apocalypso


 

WANN: Freitag, 26.08.2022, 19:00 Uhr

WO:
Im MEATINGRAUM - Gollierstr. 38 im Münchner Westend 
(etwas versteckt zwischen Café Gollier und Osteria Bianchi).

WAS:
Endlich wieder eine Ginflut! Mei ... das ist wahrhaft viel zu lange her! Dafür wird es aber auch extra ambitioniert. Wir lösen bei dieser Flut den Gin vom Tonic und erschaffen komplexe Cocktails und stimmen die Gerichte darauf ab. Nach der großartigen Resonanz auf  den Eistee-Abend wird sich meine BFF Christine wieder um die Drinks kümmern.

Wir schalten noch eine weitere Meta-Ebene dazu - das Thema: APOCALYPSO!

Was hat es damit auf sich! ... nun ... es mag die Zeit sein, in der wir grade leben ... aber apokalyptische Szenarien sind grade allgegenwärtig - und wir setzen einige von diesen um im Glas, auf dem Teller und auf dem Papier - denn zu jedem heiteren Weltuntergangsszenario, das wir kulinarisch inszenieren, gibt es auch noch einen kleinen illustrierenden Text.

Beim Kreieren des Abends hatten wir so irrsinnig viele Ideen, dass wir uns bei dieser Runde auf Naturereignisse im weitesten Sinne konzentrieren.

Hier die schön kryptisch gehaltenen Szenarien für unseren Untergangstanz

Aperitif
Bienensterben

#1
Die Rache der Bäume
We... und die Bäume kooperieren mit Pilzen (das ist ja eh bekannt) ... Spannendes von Fichte und Latschenkiefer ... es wird im Schwarzwald beginnen ... munkelt man

#2
Walter, der Vulkan
Da hat jemand einfach die Faxen dick und bricht aus ... das wird eine heiße Angelegenheit!

#3
Und wieder mal Meteoriten
Was die Saurier schon nicht gut vertrugen wird uns wohl auch nicht gut bekommen, es sei denn, die Menschheit zieht vereint an einem Strang und zusamm ... 'schuldigung ... kann nicht weiter schreiben ... muss lachen ... (*heul*) ... hahahihuho ... *brüll* ... ich kann nicht mehr ... 

#4
Mutierter Edelschimmel
unter Experten ist es eh ein offenens Geheimnis ... der wahre Herrscher des Planeten ist der Schimmel ... und wenn der außer Rand und Band gerät ... dann Gnade uns ... aber Gnade hilft da auch nix ehr

Digestif
Black Hole

Das Dinner, inkl. der begleitenden Cocktails und Wasser: 99 €

Das Menü kann sich durch Kometeneinschläge oder die Auswirlungen einer verfrühten Zombiapokalypse noch ändern.

(Anschlussdrinks, mehr Drinks, Kaffee nach dem Menü sind möglich, werden aber extra erfasst! ACHTUNG - maximal 12Teilnehmer!)

Mad Hatter's Party

 

WANN: Donnerstag, 18.08.2022, 19:00 Uhr

WO:
Im MEATINGRAUM - Gollierstr. 38 im Münchner Westend 
(etwas versteckt zwischen Café Gollier und Osteria Bianchi).

WAS:
Der Herr Kemmler und der Herrn Christian, beides passionierte Huträger, hatten eine Idee - wir machen einen Hutabend! Ja! Genau! Make Hüte great again! Warum wir das machen? Ach ... da wird es transzendent ... warum machen wir überhaupt irgendwas? Warum gibt es Musik? Wer hat das Klöppeln erfunden? Warum gibt es das Universum? Und wer ist dieser Mond überhaupt? Siehst du! Genau deshalb ... also: WIR MACHEN EINEN HUTABEND!

Es wird verrückt!
Es wird lecker!
Wir kochen Hüte!

Und zwischen den Gängen gibt es sicher auch die Darbietung von ambitionierter Textarbeit zum Themenkomplex!

Dresscode: 'n Hut wär gut! Und: Keine Scheu! Mut zum Hut!

Aperitif
Mit Schirm, Charme und Melone

#1
Kaputze
GemüseCappucino mit Sandwich

#2
Dreispitz
Raffinierter Raviolo mit drumherum

#3
Pileus
Pilzige Mannigfaltigkeiten rund um den Pilz unterm Pilz

#4
Unter dem Aluhut
Dessertverschwörung

#5
Digestif
... den gibt es ganz sicher ...

Das Dinner, inkl. der begleitenden Getränke, 
der geistigen Animation und Wasser: 99 €

Das Menü spiegelt den aktuellen Arbeitsstand im Angesicht des Wahnsinns der Welt dar - es kann sich um Zuge der noch kommenden Ereignisse verändern!

(Mehr Drinks und Kaffee nach dem Menü sind möglich, werden aber extra erfasst! ACHTUNG - begrenzte Teilnehmerzahl!)

ANMELDUNG: eat@meatingraum.de