Samstag, 5. Januar 2019

World Towel Day - A Tribute to Douglas Adams



WANN:
Am Samstag, 25.05.2019, 19:00 Uhr

WO:
Im MEATINGRAUM - Gollierstr. 38 im Münchner Westend (etwas versteckt zwischen Café Gollier und Ostera Bianchi).

WAS:
Der 25. Mai ist der Gedenktag für den leider viel zu früh verstorbenen Autor Douglas Adams, dem Schöpfer der vierteiligen Trilogie "Per Anhalter durch die Galaxis" (fünfbändig erschienen und dann zu Recht um einen sechsten ergänzt), dem Autor der vollkommen verwirrten Dirk Gently Romane, dem Benenner zahlloser unbenannter Dinge. 

Der Towel-Day ist dieses Jahr der Anlass dafür, eine durch und durch super-nerdige Food-Geek-Night zu veranstalten und sich hemmungslos in wortspielige Essensspinnereien aus der irren Welt des Douglas-Adams-Multiversums zu stürzen. Eine Hommage!

Wir verwandeln den MEATINGRAUM für einen Abend in ein Pop-Up-Milliways, das legendäre Restaurant am Ende des Universums.

Wer bei dem folgenden Menü oder eh schon beim bisherigen Lesen die ganze Zeit denk: "Hä? Was? Von was redet der?!" -  LEST DIE BÜCHER von Douglas Adams ... oder hört die Hörspiele! Es lohnt sich - es eröffnet neue Blicke und Winkel.

Aber auch, wenn man keine einzige Anspielung versteht: Das wird garantiert ein großer und leckerer Spaß mit kulinarischen Grenzerfahrungen. Man muss sich einfach nur sagen: Das ist Kunst, das wird schon so seine Richtigkeit haben! 

DAS MENÜ

#1
Aperitif: Pangalaktischer Donnergurgler
(dazu: Knusperwale und Dipp im Blumentopf)

#2
Sandwich-Tryptichon
Belegtbrotvariationen von Arthur Dents Zeit auf Rupert
(auf Salat nach Art der Dentrassis, den Betreibern der vogonischen Kantinen)
#3
Lachs im Zweifel
Inspiriert aus der posthum veröffentlichten Letztwerkkollektion
(mit einer doppelten Portion Unwahrscheinlichkeit)

#4
Die Cricket-Krieger
mhm ... schaumermal was das wird ... uff!
(angeblich das Lieblingsgericht von Slartibartfaß)

#5
Der lange dunkle Fünfuhrtee der Seele
(Mit Bienenstich und Tee und dem Hausrezept vom elektrischen Mönch)

!ACHTUNG!
Todbringende Unverträglichkeiten bitte bei der Anmeldung erwähnen! 

Da eh alles ständig fließt und sich immer bewegt, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass sich in dem eh kryptischen Menü nochmals alles ändert. Oder auch nicht!

Der Abend ist (wahrscheinlich) frei von vogonischer Lyrik. Schlechte Gedichtsbeiträge sind aber herzlich willkommen!

Dinner, inkl. der begleitenden Getränke für intergalaktische 89 € 
(Anschlussdrinks werden extra erfasst)

Anmeldung unter: eat@meatingraum.de
Kommentar veröffentlichen