Montag, 3. März 2014

Retrospektive SupperClub7 - Cake & Confusion

Schön war es wieder. Und lang. Respektables Sitzfleisch und vorbildliche Trinkfestigkeit! Vielen Dank, werte Gäste, für diese hochangenehme Veranstaltung.

Was gab es denn nun bei Cake & Confusion?


Aperitif

Natürlich geht es los mit einem Horst. Einem großen Horst. Quasi also einem DoppelHorst. Der DoppelHorst unterscheidet sich vom Horst dahingehend, dass er im großen CaipiGlas daher kommt und das Rezept verdoppelt wird.

Cheers!

Gang1 - CAKE: Twisted New York Cheesecake

New York Cheesecake. Als Vorspeise. Und natürlich gibt es dazu einen thailändischen Kohlsalat.


Es handelte sich hierbei um einen pikanten New York Cheesecake in herber Darreichungsform, mit einem Boden aus Pumpernickel und Clubcrackern und einer supercremigen Ziegenkäsecreme. Kontrastierend und ergänzend dazu gab es einen chön charfen Kohlsalat im ThaiStyle, mit Fischsoße, Chili, Erdnüssen, Minze, Koriander undundund. Dazu ein kleiner Klecks BalsamicoKaviar und ein paar Tomätchen.

Als begleitendes Weinchen dazu gibt's nen Riesling aus der Pfalz von Markus Schneider. Der passt schön zur Schärfe und zur kuchigen Cremigkeit.

Gang2 - CONFUSION: TomatenSuppe, Rote Grütze und PistazienPraline


Was ist das denn für eine beknackte Mischung - hat aber funktioniert. Die Grütze ist eine würzige RoteBeeteGrütze mit einem MeerrettichGelee. Das Pralinchen besteht aus einem PumpernickelBoden und einer leichten ForellenCreme, garniert mit Pistazien. Dazu eine wunderbar weiße, eisgekühlte TomatenSuppe, die auf den Rufnamen "White Rabbit" hört.

Als begleitendes Getränk gibt's einen Gin Tonic. Der passt top, den auch in der Suppe versteckt sich Gin. Aromatisiert wurde der Gin mit Rosmarien, als Tonic kam das wirklich schön spritzige Goldberg zum Einsatz. Der Gin kam aus dem Saarland, Ferdinand's heißt er und glänzt mit schön kräutrigen Noten und einer Riesling-Infusion.

Gang3 - CAKE: Apfelstrudel Himmel & Äd


Und wieder eine salzige Kucheninterpretation. "Himmel & Äd" weißt schon die Richtung. Im rheinischen Klassiker "Himmel & Äd" treffen sich die Früchte des Himmels (Äpfel) mit den Früchten der Erde (Erdäpfel = Grummbeere = Kartoffeln) und werden dabei klassisch begleitet von Blutwurst. All das kommt auch hier auf den Teller in Form von einem ApfelKartoffelStrudel, auf einem cremigen KartoffelPüBett mit panierten BlutwurstRädern und einem ApfelChiliChutney.

Dazu ins Glas kommt wieder ein Pfälzer, wieder von Markus Schneider. Der Kaitui ist ein supersaufruchtiger Sauvignon Blanc, bei dem ein bunter Reigen von Kiwi, Stachelbeere und Hollunder auf den Papillen tanzt.

Gang4 - CONFUSION: Twisted Surf & Turf


Surf & Turf, das ist immer was aus dem Meer und was vom Land. Zumeist in Form von einem Filet Steak mit einer Riesengarnele oder Hummer. In dieser Interpretation wird das Land repräsentiert von einer Iberico Schweinebacke. Den Surf-Part übernimmt eine Jakobsmuschel. Der Rest im Topf: Eine thailändisch inspirierte intensive Brühe, Reisnudeln, Nüsse, ein karamellisiertes Wachtelei, Gemüse und Koriander.

Das Weinchen dazu: Der kräftige Ripassa von Zenato, kommt aus Venetien und ist der kleine Bruder vom Amarone. Viel rotes Obst, zarte Tannine. Viel Spaß im Glas!

Gang5 - CAKE: Reiskuchen mit Obst



Gut. Ist ne eher freie Interpretation von Kuchen. KokosNigiri mit Obstbelag, dazu ein AnanasMinzSalat und eine ErdbeerCreme.

Als Weinchen kommt der halbtrockene Riesling von Robert Weil aus dem Rheingau ins Gegläs. Der passt zu dem ganzen Obstgedöns.

Gang6 - CAKE & CONFUSION: Eine Tasse Kuchen und ein Stück Kaffee


Das süße Finale besteht aus der Mutter aller Schokokuchen und einem EspressoGelee, in welchem sich auch ein kleinen Portiönchen Schoki versteckt und das gekrönt ist von einem Klecks steifem Milchschaum - Esstechnik: Ein Stückerl Gelee auflöffeln und damit dann in den Kuchen. Yummy!

Und dazu ins Glas kommt der formidable Birbet aus dem Hause Demarie. Ein süßer roter Prickler, der sehr himbeerigcassisartig an nen Kir Royal erinnert und der geschmeidig zu Schoko passt.

Danach begann dann die Kür und es wurde noch ein rundes Fass Wein eingekehlt.

Riesigen Spaß hat das gemacht.

Auf bald wieder - beim nächsten SupperClub - United Colors of SupperClub!

Kommentare:

Mix hat gesagt…

Es war eine Gaumenehre. Ein Riesenlob an die Musikgarnitur, fein ausgewählt. CAKE (one of my favourite bands) war dabei (was sonst bei Cake & Confusion?), und es könnte gut gewessen sein, dass "Here comes your man" von The (heiligen) Pixies im Hintergrund beim Verteilen der GinTonics zu hören war. Hat off, Mr DJ!

Marc Christian hat gesagt…

Absolut richtig gehört. Die holyholy Pixies waren mit am Start - die Playlist habe ich grade bei Facebook geshared - Viel Spaß damit!

Marc Christian hat gesagt…

achja ... mix ... wer bist du eigentlich :-)

Mix hat gesagt…

Mix=ibérico mit Glatze, Männchen von Bea

Marc Christian hat gesagt…

Ich dachte es mir schon - war mir aber nicht final sicher!