Dienstag, 15. Oktober 2013

ThreeInARow - Dreimal Thai - Tag 2

Der zweite Tag im Trainingslager vor dem (leider komplett ausgebuchten) SupperClub4.

Tag 2 - Montag

Es gibt:
  • ThaiStyle Würschtel auf (DEUTLICH VERBESSERTEM) Som Tam (PapayaSalat)
  • Grünes MeeresFrüchteCurry (mit JakobsMuschel und Scampi)
  • Rotes Reh(!!)Curry - ein Experiment
  • Fried Rice
Das RehCurry ist inspiriert von dem epochal großartigen HirschCurry, das es als Spezialität bei meinem Lieblings-Wohlfühl-Thai, dem Rüen Thai, gibt. In Spannung spekuliere ich auf das Ergebnis.

Nachdem gestern der Getränkeklassiker Kokosnuss aufgehämmert wurde, wurde bei ThaiZwei ein anderer Klassiker bemüht: Der Mai Thai. Und mei .... so an Mai Tai ... ja ... schon!

Fangen wir doch mal bei dem Mai Tai an:


Ich habe eine Reihe intensiver Rezeptstudien betrieben und mich dann dafür entschieden, dem klassischen Basis-Rezept vom Trader Vic, der alten Wurschthaut, ein kleines Lifting zu verpassen, in dem ich einen Schuss O-Saft und Soda ergänze - und so mixt man diese meine Variante des Klassikers:

4 cl ordentlicher Rum (mein Basisrum ist der 3jährige Havanna Club)
2 cl guter Jamaika Rum 57,5 Vol%
2 cl Cointreau
4 cl Limettensaft
1 cl Mandellikör
1 cl Zuckersirup

Alles mit Eis shaken und damit ein mit crushed ice präpariertes Glas zu 2/3 durch den Strainer füllen - dazu ein Schuss O-Saft und ein Schuss Soda - und 3 Blätter Minze, die man zuvor kurz zwischen den Fingern andrückt - einmal rühren ... ferdisch! Fresh! Exciting!

Ansonsten hat das RehCurry schön funktioniert. Die Soße hatte als Basis einen El Massamam-Paste und einen El Paneng-Paste und sie war insgesamt nicht von der allerschärfsten Sorte, um das Reh nicht komplett unterzubuttern.
schön funktionierendes RehCurry
Das (oder der ??) Som Tam hatte deutlich mehr Wumms als sein Vorgänger und hat so viel Spaß gebracht und seine Aufgabe als Würschtelunterlage formidabel erfüllt.

Som Tam mit Wumms ... und frischem Koriander
Der Fried Rice hatte noch lecker Eichen mit drin und hat sich als Beilage schön muskulös präsentiert. Ist der Reis a bisserl fried, dann schmeckt er einfach nach eindeutig mehr, als wenn er so pur daherum reist. Und ein Eichen ist eh immer gut.

Fried Rice mit Ei und getrocknetem Chili
Und zu guter letzt das grüne MeeresfrüchteCurry ... mit Jakobsmuscheln am Start kann ja schonmal garnichtmehr so viel schief gehen. Und wenn dann noch Thaispargel mitmischt und Garnelen rumömmeln, dann ist die Wiese gemäht, die Birne geschält, der Ball im Korb und der Käs' gegessen.

sehr grünes MeeresfrüchteCurry
Nach meiner bescheidenen Meinung: Ein schöner Abend mit ordentlicher ThaiKulinarik - ich fühle mich immer besser gewappnet für SupperClub4 und die Vorfreude steigt. Die Vorfreude auch auf heute Abend - wenn auch in einer wegen Krankheit um 25% reduzierten Runde. Verdammte Grippe. Ich packe ein Doggybag! Schärfes Essen fördert die Gesundung! Vor allem mit Huhn!

Voilá - die ganze ThaiTafel von ThaiZwei
YumYum - und wir sehen uns bei ThaiDrei wieder.

Chok Dee!





Kommentar veröffentlichen